Globus SB-Warenhaus

Der digitale Produktkatalog individualisiert für alle Filialen

Globus

Ich schätze die Zusammenarbeit mit dem Team der NETFORMIC sehr. Die direkte Kommunikation, die Transparenz und das Feedback helfen uns die Projekte erfolgreich durchzuführen und gemeinsam Erfolge zu erreichen und damit die Zufriedenheit unserer Kunden zu steigern.“

Key Facts

Kunde

  • B2C
  • Multi-Filial-Konzept
  • Produktkatalog
  • National
  • 47 Märkte
  • Mehr als 1.5 Mio Datenpunkte
  • Integration von mehr als 5 zentralen Services und Backend Systemen wie SAP CPI

Projekt

  • Kundenorientierte, lokal fokussierte Digitalstrategie
  • Unsichtbar für den User greifen die Frontends von First Spirit und Shopware nahtlos ineinander
  • Zentraler Produktkatalog über alle Standorte
  • Auf Filial-Informationen basierende individuelle Bestände und Preise
  • Ausspielung von regionalisiertem Content wie beispielsweise die Wochenangebote
  • Der Produktkatalog fügt sich nahtlos in die gesamte Globus Service Welt ein. 
  • Bestellservices für Präsentkörbe und Platten (bspw. Wurst, Käse, Fleisch oder Fisch)
  • zentrales Markt-Backend mit Filial-individuellem Zugang zu den Bestellungen der Bestellservices

Technologien

Shopware
Elasticsearch Logo
Pimcore

Case

ANFORDERUNGEN

Um die Vorteile der „Mein Globus-Kundenkarte“ auch digital vollumfänglich nutzen zu können, hat Globus ein nachhaltiges Konzept aus unterschiedlichen kundenzentrierten und lokal fokussierten digitalen Services erarbeitet. Teil dieses Konzeptes ist ein Produktkatalog, der weitere Services unterstützt und mit Informationen befüllt. Globus suchte eine Agentur, die einen Produktkatalog auf Basis von Shopware nahtlos in die Usability der Website integriert. Kriterium war, das aus Sicht des Users ein einheitliches, und unterstützendes Design, Usability und Customer Journey empfunden wird. Kunden sollen sich selbst oder via Geolokalisierung Filialen zuordnen und online im Shopware Produktkatalog die jeweils individuellen Bestände und Preise der Filiale sehen. Via Login mit der „Mein Globus-Kundenkarte“ im Produktkatalog sollen Kunden Produkte auf eine individuell mit dem Kundenkonto verknüpfte Einkaufsliste legen können.

 

UNSERE LÖSUNG

User, die die Globus Website besuchen, werden vom ersten Moment an gebeten sich ihrer bevorzugten Filiale zuzuordnen. Auf diese Weise erfahren die User bereits sehr früh auf der Startseite des Produktkataloges, ob es ihre gewünschten Produkte in der jeweiligen Filiale gibt und welchen Preis sie haben. Dafür durchsucht die Shopware Enterprise Search in Millisekunden gut 1.5 Mio Datenpunkte. 

Die Globus Kundenkarte mit all ihren Vorteilen, wie z.B. dem Sparen von bis zu 4 Cent je Liter Kraftstoff beim Tanken an den Globus Tankstellen, ist eines der zentralen Marketing Werkzeuge von Globus.
Mittels Integration des Globus Single Sign-on Services in Shopware haben wir die „Mein Globus-Kundenkarte“ an den Produktkatalog angebunden. Sobald sich Globus-Kunden einloggen, werden ihnen die Verfügbarkeiten und Preise, der von ihnen ausgewählten Produkte in der von ihnen bevorzugten Filialen angezeigt. 

Aus dem Shopware Produktkatalog befüllen Kunden ihre individuelle Einkaufsliste – auch ein zentraler Bestandteil der Globus Service Welt. Via der Globus App oder im responsive Produktkatalog hakt der Kunde während seines Einkaufs die Einkaufsliste ab. Regalpositionsbezeichnungen und filialindividuelle Lagepläne unterstützen den Kunden, seine Wunsch-Produkte schnell und laufweg-optimiert zu finden und seinen Warenkorb zu füllen. 

Das optimale Zusammenspiel aller Elemente der Globus Services macht den Erfolg dieses Shopware Projektes aus. 

 

WEITERER AUSBAU UND AUSBLICK

Ein besonderer Service, den Globus seinen Kunden bietet, ist der Globus Vorbestellservice für Platten (Fisch, Fleisch, Wurst oder Käse) und Geschenkkörbe. Gemeinsam mit dem Team von Globus konzeptionell zu erarbeiten, wie man diesen Service digitalisieren und umsetzen kann, hat uns sehr viel Spaß bereitet. Nach einer Evaluation haben wir uns für Pimcore als geeignetes IT Tool entschieden. Zu den vielfältigen Herausforderungen zählten u.a. filial- und thekenindividuelle Vorbereitungs- und Abholzeiten oder die automatische Berücksichtigung von Feiertagen. Um die Anforderungen nicht nur im Frontend darzustellen, sondern zentral und für jeden Markt eine Oberfläche zur Verfügung zu stellen, in der die Mitarbeiter der Filialen die Bestellungen sehen und managen können, haben wir via Pimcore ein passendes Order Management umgesetzt. Die Globus Kunden werden von der Plattform beim Befüllen der Freitextfelder im Bestellformular mit regionalisierten Instant Vorschlägen unterstützt. Unsere Know How und unser Wissen um die Möglichkeiten der REST APIs von Shopware und Pimcore, haben gemeinsam mit dem Team von Globus den Erfolg der neuen digitalen Services möglich gemacht. 

Globus und wir sind auf dem Weg, weitere kundenzentrierte digitale Services zu konzipieren und zu entwickeln.

Unsere Leistungen im Projekt

Single Sign-On
Komplexe Datenströme
elastic Search
Multifilialkonzept
Umsetzung Customer Journey
Screenshots Globus

Get in Contact

WIR ENTWICKELN ALS SHOPWARE ENTERPRISE PARTNER AUCH FÜR DICH ERFOLGREICHE, SKALIERBARE UND ZUKUNFTSORIENTIERTE DIGITALE LÖSUNGEN UND INDIVIDUALENTWICKLUNGEN MIT SHOPWARE 5 UND SHOPWARE 6